TSV-Waltersdorf
  Spielberichte
 
Zusammenfassung der ersten beiden Spieltage 1. Mannschaft
Feldsaison 2013

0:14 Punkte , 0:14 Sätze,das ist die mehr als ernüchternde Bilanz der umformierten Truppe in Sachsens zweithöchster Spielklasse. Viel mehr muss an dieser Stelle auch nicht gesagt werden. Für die letzten Aufgaben in Großrückerswalde und in Hörnitz im September heißt es nun die Kräfte zu bündeln, spielerische Defizite abstellen und mit Kampf und etwas Glück den Verbleib in der Landesliga zu sichern.
(R.K.)

 
18.12.2012 2.Hallenspieltag der Oberliga


Quelle: SZ Atikel vom 18.12.2012

11.11.2012 1.Hallenspieltag der Oberliga

Die ersten zwei Sätze gegen
SV 1861 Groitzsch, konnten sofort mit 07:11 und 08:11 gewonnen werden.
Wir sind zu sechst angereist, doch damit konnte keiner rechnen. Zwei Totalausfälle und schon stand man zu viert auf dem Spielfeld, leider ohne große Chance. Durch den Ausfall der zwei talentierten Spieler sind zwei Punkte besser wie kein Punkt.
Fazit: Mehr Ersatzspieler mitnehmen



Quelle: SZ Atikel vom 15.11.2012

11.03.2012 Spreequellpokal

Durch sichere und gleichbleibende Leistung hatten die anderen Mannnschaften uns nichts entgegenzusetzen. Ich sage nur wenns läuft, dann läufts. Der Sieg war mehr als verdient.
Das Faustballturnier war das erste öffentliche Turnier in der neuen Halle in Ebersbach.
Die Bürgermeisterin und ein Vertreter des Landkreises eröffneten das Turnier.
Spieler: Tom, Toni, Jens, Norman und André



06.02.2011 Waltersdorf 2.


Am Abschlussspieltag der Bezirksliga Männer Dresden in Zittau Ottokarplatz, haben die Spieler R. Kahlert, U. Binar, A.K. Meisel, F. Hamann, A. Goldberg und K. Reichelt
mit 6 : 2 Punkten als Aufsteiger den Klassenerhalt erreicht. In der gespielten Doppelrunde konnte im ersten Spiel gegen Sebnitz in drei Sätzen gewonnen werden. Im zweiten aufeinandertreffen musste wider über drei Sätze gespielt werden, doch da schlichen sich zu viele Eigenfehler ein, so das dass Spiel verloren ging.
Der zweite Gegner des Tages Hirschfelde 2., konnte spielerisch nichts, weder gegen Sebnitz noch gegen Waltersdorf, dagegen setzen und verloren alle Ihre Spiele glatt in zwei Sätzen.
Für die zweite von Waltersdorf ein verdienter Erfolg, da es in den vorherigen zwei Spieltagen nicht so Gut lief.
Hervorragend in die Mannschaft eingefügt hat sich Reichelt Kurt . Als Nachwuchsspieler hat er seinen Platz in der Mannschaft durch die gezeigte Leistung verdient. (JH)

 

Quelle: SZ Atikel vom 01.02.2011

11.12.10 U16 in Rochlitz

Zum Auftakt der Hallensaison 2010/2011 ging es für unsere hoffnungsvollen Nachwuchstalente, bei sehr winterlichen Verhältnissen, ins 200 km entfernte Rochlitz.
Dort galt es sich mit der Mannschaft des Gastgebers u. der Abordnung des FV Glauchau - Rothenbach zu messen. Pech im Abschluss und individuelle  Fehler verhinderten auch diesmal durchaus mögliche Erfolge gegen die  Kontrahenten. Das Hopfen und Malz nicht vollends verloren sind, wurde vor  allem im 2.Spiel gegen Glauchau sichtbar. Endlich gelang es Angriffe  ordentlich aufzubauen und abzuschließen, welche dann auch zum verdienten  Satzgewinn führten.
Nun gilt es möglichst konzentriert weiterzuarbeiten, und am 2.Spieltag wieder von neuem anzugreifen.

19.09.2010 Aufstiegsspiele Oberliga Männer in Görlitz


Nach einem ziemlich großem Hick-Hack um die Abwicklung der Relegationsspiele zwischen dem Zweitplatzierten der Landesliga und dem Siebtplatzierten der Oberliga wurde Schlussendlich doch ein Termin gefunden um die Feldsaison 2010 abzuschließen. Vom Staffelleiter der Landesliga der Männer im Stich gelassen erklärte sich der SV Energie Görlitz bereit Spielfeld und Schiedsgericht bereit zu stellen.

Angetreten sind der TSV Waltersdorf und Stahl Schmiedeberg um in zwei Spielen mit 2 Gewinnsätzen den Aufsteiger bzw. den Absteiger zu ermitteln.
Für den TSV lief es anfänglich nicht so gut. Die gewöhnliche Startschwäche zeigte sich und man verlor den ersten Satz mit 11:13. Aus der Anfangsmüdigkeit erwacht klappte es im zweiten Satz dann besser. Der Satz wurde gewonnen, jedoch das erste Spiel am Ende mit 2:1 verloren, was eine Leistungssteigerung im zweiten Spiel abverlangte. Durch eine kämpfersich starke Leistung und besser abgesprochenen Spielabläufen ging das zweite Spiel mit 2:0 an den TSV. Somit konnte die Feldsaison 2010 mit dem Aufstieg in die Oberliga besiegelt werden, was im Anschluss in der Schänke des Klosters Ostritz freudig gefeiert wurde. Nur der Fußmarsch von weniger als 100 m vom Parkplatz zur Gaststätte sorgte bei einigen Mannschaftskollegen für Unmut, konnte jedoch die Stimmung für den Tag nicht mehr drücken. (so)



Quelle:SZ Seite 12 vom 27.09.2010

13.06.2010 letzter Punktspieltag Männer


Quelle: SZ Seite 12 vom 15.06.2010


15.05.2010 Punktspieltag Oberliga U16 in Glauchau


Zum Auftakt der Feldsaison 2010 führte der Weg für unsere Nachwuchsmannschaft ins entfernte Glauchau. Für den Mai war es viel zu kalt. 10°C Lufttemperatur und feuchter Boden ließen erahnen, dass die anstehenden Begegnungen  durch das Angabenspiel geprägt werden würde. So kam es dann auch. Unkonzentriertheit und Pech im Abschluss verhinderten jedoch einen durchaus möglichen Satzgewinn. So ging es leider mit 0:8 Punkten wieder Richtung Heimat. Diese Scharte gilt es nun am 5.6.2010 in Walddorf auszuwetzen. (rk)


16.05.2010 Punktspieltag Bezirksliga Kottmarsdorf

Der ursprüngliche Spieltag in Hörnitz musste nach Kottmarsdorf verschoben werden, da der Rasen in Hörnitz gestern noch unter Wasser stand und die Spielfläche geperrt werden musste.
Mit neuer Startformation machte man sich also nun auf endlich ein paar mehr Punkte am 2. Spieltag der Bezirksliga einzufahren. Trotz gutem, kämpferischen Spiel gelang dies jedoch nicht. Es schlichen sich immer wieder Fehler in den Ballannahmen ein und beim Überschlagspiel gingen einige Bälle unnötigerweise ins Aus oder an die Leine. Auch der kalte starke Wind machte ein sicheres Aufbauspiel nicht einfacher. Dennoch waren die Ballwechsel der 2. Mannschaft des TSV Waltersdorf gut anzuschauen, da die Spieler nie den Kopf in den Sand stecken und um jeden Punkt fighteten. Zu guter letzt kam zum glücklosem Agieren auch noch Pech dazu, sodass kein einziger Punkt- oder Satzgewinn errungen werden konnte. Die Jungs müssen konzentrierter ans Spiel gehen und die eigene Motivation hoch halten.
Lichtblicke waren trotzdem da. Remo Kahlert zeigte eine stabile Heberleistung, Andreas Meisel haute hin und wieder richtig gute Schläge raus und der wieder eingesetzte "Sprößling" Kurt Reichelt zeigte, dass er bereit ist mit seiner Leistung eine konstante Größe bei den Männern zu werden. Auch die Hintermannschaft besetzt durch den Oldie Frank Hamann, Stefan Gulich und Tobias Feurich ackerten an der Grundlinie den Rasen um. Vielen Dank auch an die Kottmarsdorfer für ihr asyl.
Der Spieltag endete versöhnlich mit einem Witz der auf dem Heimweg im Radio kam: "Was ist ein typischer Satz, den ein Schönheitschirurg zu seinem Kollegen sagt? ... Kannst du mal die Fresse halten!" (so)


09.05.2010 1. Punktspieltag der Feldsaison

Die Profifussballer der Bundesliga haben ihre Saison beendet. Damit wurde es Zeit ehrlichen  unbezahlten Rasensport nach zu gehen. Bei wechselhaftem Wetter mit einer erhöhtem Wahrscheinlichkeit von Niederschlag machte sich die zweite Mannschaft des TSV Waltersdorf nach Dresden auf den Weg, wohingegen die erste Mannschaft einen Heimspieltag in Hörnitz anging.
Nach stolprigen Start der ersten Mannschaft gegen die angereisten Gegner, SG Görlitz 04 und SV Walddorf 2. konnten zum Schluss 8 Punkte eingefahren werden. Gezeigt wurde eine sehr kämpferische Leistung mit klasse Angriffspiel. Unsere Schlagmänner Norman Postler und  Karsten Feurich zeigten eine großartige Leistung und setzten mit ihren Angaben und Schlägen den Gegner immer wieder unter Druck. Die Verpflegung, die von Jens Hempel organisiert und von Uwe Binar zubereitet wurde, passte ebenso wie zum großen Teil das Wetter dann doch auch und so konnte der Spieltag glücklich abgeschlossen werden. Vielen Dank an die gekommenen Zuschauer, die schreikräftig die Spieler unterstützten.
Die zweite Mannschaft fuhr ersatzgeschwächt nach Dresden. Durch die Absage von Spielern kurz vor dem Spieltag war Kapitän und Jugendtrainer Remo Kahlert gezwungen auf die mithilfe von Spielern aus dem Jugendbereich zu hoffen. So gab Kurt Reichelt seinen Einstand bei den Männern. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnte die zweite Mannschaft ein Spiel gewinnen und holte zwei Punkte. Für die kommenden Spiele kann man nur hoffen, dass die Mannschaft eine geschlossene Leistung zeigt und jeder Spieler auch seinen Teil dazu beiträgt. (so)


20.03.2010 Oberlausitzcup Eibau 2010


Mit einer gemischten Mannschaft 1. und 2. konnte ein Respektables Ergebnis erzielt werden.In den Spielen zwei mal 12 Min. war gegen Kottmarsdorf 34 : 16 und Walddorf 2. 32 : 20 ein Turniersieg schon ganz greifbar. In diesen beiden Spielen konnten mit guten Abwehr und Angriffspiel auch beim Zuschauer Punkte gemacht werden. Die wurden dann im entscheidenden Spiel gegen Walddorf 1. verspielt. Durch zuviele Eigenfehler und nicht konsequenten Anspiel des Überschlägers, was Walddorf zum Teil machte, war das Spiel zwar ausgeglichen aber die entscheidenden Punkte hat eben Walddorf am Ende gemacht 21 : 24.


Pokalsieg       1.    Walddorf 1.
                     2.    Waltersdorf
                     3.    Walddorf 2.
                     4.    Kottmarsdorf
 (jp)





21.3.10 LM 2er in Schleife

An diesem frühlingshaften Sonntag im März ging es für unsere Faustballschüler und deren Betreuer das letzte Mal in der ab- laufenden Hallensaison,auf der Jagd nach Titeln und Triumphen, zur LM im Kleinfeldfaustball.
Da von 5 Teams 3 aus Waltersdorf kamen,war im Vorhinein schon klar, das zumindest ein 2er Gespanneinen Platz auf dem Podeum erreichen würde.
So ging es dann pünktlich um 10 Uhr los.Nach eher durchwachsenem Beginn, gelang es sich Kämpferisch und spielerisch zu steigern.Vor allem die TSV-Internen Duelle waren hart umkämpft.So sprang für Fabian und Toni ein respektabler 3.Platz.Sie mußten sich nur knapp Lok Schleife u. dem souveränen Landesmeister aus Glauchau-Rothenbach geschlagen geben.Marcel und Aldo wurden 4.,Kurt und Kevin blieb diesesmal nur die rote Laterne.
Jetzt heißt es sich auf die bevorstehende Feldsaison 2010 gut vorzubereiten.


 

U 16  LM in Dresden und Spreequellpokal in Neugersdorf

Hier folgt nun eine kleine Retrospektive auf die letzten beiden Auftritte unserer aufstrebenden Nachwuchsmannschaft. Am 30.1.10 führte der Weg das Team ,nebst Betreuer, nach Dresden zur Landesmeisterschaft der U 16. Im ersten Spiel ging es gegen den späteren Meister dieser Altersklasse, den SV Kubschütz .Überraschenderweise gelang es den 5 mit 1:0 in Führung zu gehen , der Rest war dann Kubschützer Faustballdemonstration .Am Ende stand ein klarere 0:2 Niederlage. Mangelndes Selbstvertrauen und Glück verhinderten auch im Spiel gegen Glauchau-Rothenbach ein ansprechenderes Ergebnis. Endresultat erneut 0:2. Im letzten Aufeinandertreffen diesen Tages ging es gegen Lok Schleife um einen Platz auf dem Podeum. Endlich wurde die Schüchternheit abgelegt, und es wurde ein spannendes Spiel. Nach einer Niederlage im 1. dann im 2. Satz
der Satzgewinn. Also musste noch ein dritter Durchgang her , im dem Schleife dann schlussendlich die Oberhand behielt. Meinen Dank auch an Jens Hempel für die Bereitstellung seines Privatwagens (rk)

29.03.209 Turnier Jugend in Forst

Eine Woche später führte der Weg ins brandenburgische Forst zu einem saisonabschließenden C- & D-Jugend-Turnier. Leider konnten wir krankheitsbedingt nur mit 4 Mann anreisen. Das machte aber nichts, da die Sportfreunde aus Güstrow vor Beginn anboten einen Spieler zu Verfügung zu stellen.

In den Vorrundenspielen unterlag man Güstrow, setzte sich aber gegen Hirschfelde und Energie Görlitz durch. Im Halbfinale setzte man sich, in einem der vielleicht besten Spiele der Mannschaft überhaupt, dank einer konzentriert kämpferischen Leistung mit 11:16 gegen Lok Schleife durch.
Im Finale gegen Güstrow konnte die Mannschaft das Abgerufene im vorhergehendem Halbfinale vor allem in der 1. Halbzeit nicht bestätigen und man verlor in der Endabrechnung deutlich mit 7:21.
Alles in allem trotzdem ein sehr gelungener Ausflug. Unser Dank gilt vor allem dem Trainer und den Spielern von Grün–Gold Güstrow für die Unterstützung auf und neben dem Platz. (rk)


22.03.2009 Turnier Jugend in Schleife

Diesmal führte uns der Weg nach Schleife. Grund dafür war die Landesmeisterschaft im Kleinfeldfaustball der AK 11 – 14. Der TSV stellte sich mit 2 Teams der Herausforderung bei der es sich mit Vertretungen aus Schleife und Bautzen zu messen galt. Im ersten Spiel kam es dann auch gleich zum internen Duell, bei dem die 1. Mannschaft, in Besetzung mit Toni, Aldo und Erik, gegenüber der 2. Mannschaft, mit Kurt und Marcel, die Oberhand behielt.
In den weiteren Vorrundenspielen gab es für beide Teams nicht mehr viel zu holen.
Das änderte sich aber in der Rückrunde. So trotzte die 1. Mannschaft des TSV Schleife ein Unentschieden ab und gewann gegen Bautzen.
Im zweiten Spiel gegeneinander gelang Kurt und Marcel dann die Revanche und sie gewannen mit 11:10. In den weiteren Spielen blieben die beiden jedoch sieglos und belegten in der Endabrechnung den 4. Platz.
Aldo, Erik und Toni landeten auf Platz 3 und waren dementsprechend happy. Vielen Dank an dieser Stelle den Familien Adam und Kapheim für den moralischen Beistand und die Fahrbereitschaft. (rk)

 15.02.2009 Turnier in Neugersdorf  

Es ging wie jedes Jahr um den Spreeqellpokal den wir das 2.mal seit 2004 gewinnen konnten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einen unentschieden, wurden die anderen Spiele gewonnen. Im Finale gegen Walddorf wurde aus unserer Führung zum Schluss ein unentschieden und es wurde 3min. nachgespielt. In denen der TSV Waltersdorf eindeutig den Sieg holte.

  


   




01.12.2008 Bezikrsliga Dresden Jugend 14

An einem windigen Samstag machten sich 6 erfolgshungrige Schüler nebst ihrem Betreuer auf in die sächsische Landeshauptstadt, die Faustballwelt zu erobern.

Im ersten Spiel ging es gegen den gastgebenden Langebrücker SV. Der 1. Satz wurde unglücklich mit 11:9 abgegeben. Der Spieß konnte aber umgedreht werden, und man gewann relativ souverän mit 11:6. Im entscheidenden 3. Satz konnte an die vorher gezeigte Leistung nicht angeknüpft werden, sodass er mit

11:7 abgegeben werden musste und somit das Spiel verloren wurde.

Als nächstes wartete der vermeindlich schwächste Gegner an diesem Tag, der MSV Budysin 04. Durch mangelnde Konzentration und fehlerhaften Spielaufbau machten sich die Jungs das Leben unnötig selber schwer, konnten aber dennoch mit 13:11 gewinnen. Der 2.Satz ging dann verloren, 11:13. Auch im 3. Satz wurde es wieder ein Tanz auf der Rasierklinge, aber diesmal mit dem besseren Ende für die Jungs und der somit so wichtige 1. Saisonsieg.

Durch gezieltes Anspielen des Schlagmannes und einer kämpferisch engagierterer Leistung im letzten Spiel gegen Lok Schleife gelang ein durchaus überraschender, aber nicht unverdienter 2:0 Satzsieg.

Die Freude im Anschluss war bei der Mannschaft und dem teilweise dem Herzinfarkt nahem Betreuer natürlich riesig. Glückwunsch!  (r.k.)




30.11.2008 3. Spieltag in Zittau


09.11.2008

Spieltag Oberliga Sachsen in Bautzen
Für die Fans war das erste Spiel der neuen Saison in der Bautzener Schützenhalle eine beispielhafte Demonstration. Gegen den SV Walddorf der sich in den ersten beiden Sätzen nicht mal richtig Ansträngen musste um Punkte zu erziehlen, hatten die Waltersdorfer eine Fehlerquote, die man in dieser Spielklasse sich nicht Leisten kann. Vom Aufschlag bis zum Überschlag ist es in beiden Sätzen nicht gelungen den Gegner mal unter Druck zu setzen. Was dann in den nächsten beiden Sätzen, durch Umstellung der Schlagposition gut gelang. Die Mannschaft kämpfte und hat den Lohn dafür kassiert. Im fünften und entscheidenten Satz konnten die Walddorfer auf 2 : 6 davon ziehen, was für die Waltersdorfer durch eigenes Fehlspiel und Abstimmungsproblemen den Satzverlust beteutet hätte. Aber mit Moral und einer gesamten Mannschaftsleistung, war von den Eigenfehlern nach dem Seitenwechsel nichts mehr zu sehen. Waltersdorf glich beim Stand von 6 : 7 aus, holte beim Stand von 9 : 9 den erforterlichen Satzball und konnte diesen auch erzielen. Die ersten zwei Punkte der Saison waren da schon mal Schwerstarbeit.
Im zweiten Spiel gegen den Absteiger aus der zweiten Bundesliga Kubschütz, brauch man nicht viel zu schreiben. Die Jungs spielen einen guten Faustball und hätten es auch verdient wieder eine Klasse höher zu spielen. Soviel dazu, Waltersdorf Chancenlos!!!
Am nächsten Wochenende in Breitenbrunnen stehen wieder zwei Starke Gegner auf dem Parkett, wo von allen Waltersdorfer Spielern eine gute Leistung abgerufen werden muss!! (jp)


01.11.2008

Pokal-Turnier des USV TU DresdenGespielt wurden zwei Gewinnsätze bis 11.Beim letzten Turnier vor Saisonbeginn, standen sich die Mannschaften des SSV BW Gersdorf, FSV Rittersgrün, SV Walddorf und TSV Waltersdorf gegenüber. Da sich die Mannschaften ähnlich aufgestellt auch in der kommenden Hallensaison begegnen werden, galt es den Gegner zu studieren und für kommende Spiele eventuelle Angriffspunkte auszumachen. In der Vorrunde haben wir leider keine so gute Figur gemacht. Fehlerhafte Abwehr und ein schlechtes Angriffsspiel brachten uns gegen die Mannschaften aus Gersdorf und Rittersgrün ins Hintertreffen. Im dritten Spiel gegen den SV Walddorf, konnte dann endlich ein Sieg errungen werden. Im Halbfinale unterlagen wir den stark spielenden Rittersgrünern in 3 Sätzen.
 
Somit standen wir im kleinen Finale erneut den Walddorfern gegenüber. Durch konsequentes und ruhiges spielen, wurde nach zwei Sätzen der Sieg und somit der dritte Platz errungen. Das Finale bestritten Gersdorf und Rittersgrün. Viele Fehler der Gersdorfer machten den verdienten Sieg der Mannschaft aus Rittersgrün in zwei Sätzen perfekt.
Glückwunsch an die Gewinner!
Für uns heißt es jetzt, Fehler abstellen und voll rein in die Hallensaison.(np)



18.10.2008

Hallenturnier des TSV Waltersdorf - Faustball

Prämiere! Der TSV, Abteilung Faustball, richtete seit langem mal wieder ein Jugendturnier aus! Eingeladen waren der SV Walddorf und der FSV Hirschfelde. In einer Doppelrunde mit jeweils 2 ausgetragenen Sätzen traten sich die Jugendlichen der Vereine gegenüber. Viel Ehrgeiz war vorhanden und bei einigen sah man schon gute Ansätze, so wie bei der Schlägerin des FSV Hirschfelde die mit guten Angaben und Schlägen beeindruckte.

Die Kids des TSV konnten jedoch nicht so richtig Fuß fassen. Im Vergleich zu den anderen Mannschaften stehen sie auch noch nicht so lange im Training. Dennoch waren wieder Fortschritte zu beobachten. Vor allem die Hintermannschaft, in der Aufstellung mit Toni und Marcel besetzt, zeigte viel Einsatzfreude und eine große Spielbegeisterung.

 

Natürlich, fast schon traditionell, fand auch das Turnier der Männer am Nachmittag des 18.10. mit den Mannschaften des TSV Waltersdorf, des FSV Hirschfelde, des SV Walddorf, des TV Kottmarsdorf, des SV Kubschütz und der SG Görlitz statt.

Gespielt wurde nach Zeit, 15 min pro Spiel. Stark trat der Hirschfelder FSV auf, der mit seinen kurzen Schlägen und Angaben immer den Gegner zu beschäftigen wusste. Zum großen Showdown kam es dann im zweiten Halbfinalspiel als die erste auf die zweite Mannschaft des TSV Waltersdorf traf. Am Ende zog die erste Mannschaft den kürzeren und holte sich noch den dritten Platz im kleinen Finale gegen die Görlitzer. Leider kam an diesem Tag keiner an den Hirschfeldern vorbei und so musste sich die zweite Mannschaft der Faustballer aus Waltersdorf nach einem packenden 21:18 im Finale geschlagen geben. Die Ansetzungen und Spielverläufe findet ihr beiliegend.

 

Am Abend ging es dann, fast schon wie letzte Woche, in den Kretscham. Nur diesmal eine Etage tiefer in die Gaststätte. Dort ließ man dann, bei Bier und einem köstlichen Büffet, den Abend ausklingen.

Bilder findet ihr wieder in der Bilder Galerie. (so)



11.10.2008

Kirmesturnier in Waltersdorf
Vielleicht war es ein historisches Wochenende und vielleicht müssen wir uns dieses Wochenende bzw. diesen 11.10.2008 gut Erinnerung behalten, denn vielleicht war es das letzte Turnier welches in der Sportstätte des TSV Waltersdorf ausgetragen wurde. Aber wenn es so sein sollte dann können wir uns mit einem Lächeln daran zurück erinnern, denn es war eine Riesen-Stimmung zum Kirmesturnier in Waltersdorf.

6 Mannschaften sind angetreten um die begehrten Trophäen zu ergattern. Am Ende machte das Rennen, in einem spannenden Finale, der Vorjahressieger Hörnitzer SV, der diesmal jedoch Federn lassen musste und nicht die gewohnte Souveränität zeigte. Vielleicht lag es aber auch daran, dass das Spielniveau sich von mal zu mal steigerte.

Am Abend fand man sich dann zur Kirmes auf dem Kretscham-Saal zusammen um die "Leistungen" des Tages gebührend zu feiern, was auch gelang!

Danke an alle die gekommen sind und mitgespielt haben, sowie danke an alle die mitgeholfen haben. Ebenso ein besonderer Dank an die Gymnasten, die sich bereit erklärt hatten, sich um die Verpflegung zu kümmern und dies wirklich hervorragend taten.

Bleibt uns jetzt nur noch zu hoffen das es ein nächstes Mal gibt, denn wie zu sehen war ist die Bereitschaft und der Wille die Halle zu erhalten ungebendigt.

Fotos und ein Video findet ihr wie gewohnt in den Galerien! (so)



28.09.2008

Nachwuchsturnier in Kottmarsdorf
Am Sonntag den 28. September trafen sich die Jugendmannschaften vom TV Kottmarsdorf, SV Walddorf und TSV Waltersdorf im Rahmen eines Kindersportfestes und Turniers der Nachwuchs-Faustballmannschaften in Kottmarsdorf. Mit viel Elan und Enthusiasmus gingen unsere jungen Sportler die Herausforderung an um gegen die technisch schon etwas besseren Mannschaften der umliegenden Faustballvereine anzutreten. Teilweise waren schon richtig gute Spielzüge zu sehen, jedoch behielten die gegnerischen Mannschaften letztendlich die Oberhand. Spannend wurde es nochmal im letzten Spiel gegen die zweite Jugendmannschaft des SV Walddorf. Durch gute Spielabläufe und sichere Ballannahmen konnte der zweite Satz für unsere Mannschaft errungen werden. Leider hielten die Nerven dem Druck des dritten und entscheidenden Satzes nicht mehr stand. Zuviel Unruhe und unüberlegtes Handeln kostete letztendlich den Sieg. Angesichts der abgerufenen Leistung des TSV-Nachwuchses wird klar, wo noch viel Trainingsbedarf besteht. Dennoch sind starke Verbesserungen in Abwehr, Angriff und Spielaufbau zu erkennen. Ackern ackern ackern lautet die Devise! (np)


14.09.2008

Relegation der 2.Mannschaft in Kottmarsdorf
Ziel erreicht, Aufstieg in die Landesliga geschafft. Aber es war nicht leicht gegen starke Mannschaften aus den beiden anderen sächsischen Staffeln: Bezirk Leipzig und Bezirk Chemnitz! Die Fans unterstützen die Mannschaft so gut es ging und unterm Strich kann man zufrieden sein mit der vollbrachten Saisonleistung. Zumal neue Spieler, wie Andreas Meisel "Ich-bin-nicht-Desen" neu in die Mannschaft kamen und gleich von Anfang an im Angriff überzeugen konnten. Oder wiederum andere Spieler zum Vorabend des Relegationstag mutwillig mit Alkohol geschwächt wurden. (so)



01.09.2008

Sportfest in Bertsdorf - Volleyball
Wiedermal ein sehr gelungenes Wochenende mit einem gelungenem Sportfest des Bertsdorfer SV auf dem Sportplatz in Bertsdorf, welcher mit der Teilnahme von 3 Waltersdorfer Mannschaften am Sonntag mit dem Volleyballturnier einen erfolgreichen Ausklang fand. Der TSV Waltersdorf platzierte sich unter 20 Mannschaften wie folgt:

Faustball (jung) Platz 6
Faustball (alt) Platz 5
Meiselsippe Platz 3

Alle unter den Top 10, das spricht für sich. Und ebenso waren unsere Fans wieder meisterlich! Mit solchen Vorraussetzungen können wir nächstes Jahr nur den Pott nach Waltersdorf holen!

Bilder vom Wochenende und natürlich auch vom Turnier findet ihr auf der Seite von Markus. (so)




30. und 31.08.2008

Münchbräu-Open in Walddorf
Durch die Teilnahme der Tschechischen Nationalmannschaft gewann das Turnier eine internationale Marke. Trotz dieser Motivationsstütze konnte die erste und zweite Mannschaft der Faustballer nicht überzeugen. Das resultierende Ergebnis ist nicht erwähnenswert und am Ende zählt auch nur die Freude an der Bewegung an einem wetterfreundlichem Wochenende.
Alles Wissenwerte auch unter www.sv-walddorf.de. (so)

 

zurück zum Start
 
  TSV Waltersdorf Copyright @ 2014  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=